Cloud-Computing

Cyberschutz

Informationssicherheit

Datenschutz

Big Data Analytics

Machine Learning

Medizininformatik

MCSS AG 14 Experten - 400 Jahre Erfahrung

MCSS AG Vorstand

Stephan Engels, Vorstandsvorsitzender

Der MCSS Vorstandsvorsitzende, ausgebildet als Diplom Vertriebswirt (MBA) und Vertriebscoach, ist zertifizierter Datenschutzbeauftragter und betreut in dieser Funktion viele ärztliche Praxen und KMU Organisationen in Deutschland.

In eigenen Vor-Gesellschaften hat Stephan Engels mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Health-IT, Web-Entwicklungen und Web-Marketing im Gesundheitswesen gesammelt. Mit einem spezialisierten Team hat er neue und innovative Datenmanagementsysteme für Datenschutz (DSMS) und Qualitätsmanagement (QMS) und in ärztlichen Praxen und Kliniken entwickelt.

Seine Ausbildung und erste Erfahrungen in der IT-Systemanalyse hat er in München mit einem Führungs- und Informationssystem der Firma Siemens, im Auftrag des Bundesverteidigungsministeriums (BMVg), absolviert. Dies war Grundlage für seine Funktionen in den technologischen Förderprojekten wie dem „Cloudbasierten Prozessmanagement- und Teamführungs-Systems (CPTF-S)“ des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWK). Ein Schwerpunkt im Gesundheitsumfeld ist die Betreuung von zahnmedizinischen Organisationen und Einrichtungen.

Es ist ihm ein besonderes Anliegen, Ärzt*innen in Praxen, Kliniken und Krankenhäusern bei der Überwindung der Bürokratie zu unterstützen, die Digitalisierung voranzutreiben und dabei neue Wege mit IT-Lösungen zu gehen.

 

Christian Fagel, Vorstand

Der Vorstand, ausgebildet als Betrieb- und Kommunikationswirt,  ist zertifizierter Datenschutzberater und hat eine zusätzliche BSI Ausbildung für Informationssicherheit und Cyberschutz (Grundschutz Praktiker).

In mehr als 35 Jahren hat Christian Fagel über 300 Einrichtungen der Gesundheitsversorgung beraten und betreut. Er gehörte zu den Pionieren für die Digitalisierung im Gesundheitshandwerk (Augenoptik und Hörakustik) und KMU. In den letzten Jahren war ein Schwerpunkt u.a. die digitale Administration in einem ärztlichen Berufsverband und die rechtskonforme Umsetzung des Datenschutzes nach DSGVO und BDSG.

Seine große Erfahrung ist eine wesentliche Grundlage der cloudbasierten Entwicklungen von digitalen IT-Sicherheits- und Datenschutzmanagementsystemen für medizinische Einheiten, Selbstständige und KMU. Im ZIM Förderprojekt des BMWK verantwortet er die innovative Benutzerführung nach den Konzepten des „Design Thinkings“.

 

 

MCSS AG Aufsichtsrat

Rainer Waedlich, Aufsichtsratsvorsitzender

Der MCSS Aufsichtsratsvorsitzende ist Experte für Health-IT (E-Health), Cyberschutz und Qualitätsmanagement im Gesundheitsbereich. In seiner über 40-jährigen Berufslaufbahn im Healthcare Markt hat er, national und international, software-basierte Produkte in den Bereichen Elektronische Patientenakte (ePA), Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement entwickelt und in Krankenhäusern, Kliniken und ärztlichen Praxen in Europa, USA, Japan und China in IT-Fragen beraten.

Im Bereich Big Data Analytics und Machine Learning hat Rainer Waedlich in internationalen Projektgruppen an Health-IT Anwendungen, u.a. mit IBM Watson Health Teams in den USA und Japan, gearbeitet. In den Jahren 2013 und 2014 hat er das chinesische Gesundheitsministerium in Beijing bei der Digitalisierung in Krankenhäusern beraten.
Als Aufsichtsratsvorsitzender deutscher und amerikanischer Health IT-Unternehmen war er 15 Jahre lang u.a. für die Rechtskonformität von wissensbasierten Projekten verantwortlich (Entwicklung von Algorithmen für Vorstufen von AI-Anwendungen, „Artificial Intelligence in Medicine“).

Sein Spezialgebiet, neben E-Health, sind Optimierungs-Strategien im organisatorischen und versorgungstechnischen Bereich, z.B. mit KAIZEN Konzepten (KAIZEN = das japanische Prinzip der ständigen Optimierung). Aktuell ist er als Aufsichtsratsvorsitzender der MCSS AG im Unternehmen verantwortlich für IT-Anwendungen und Compliance Management.

 

 

Arno Zurstraßen M.A., Aufsichtsrat

Arno Zurstraßen ist als Fachanwalt für Medizinrecht und Sozialrecht, Mediator und Supervisor in Köln niedergelassen. Mit seiner Erfahrung von über 25 Jahren berät er Ärzt*innen, Zahnärzt*innen, Praxisnetze und ärztliche Berufsverbände, u.a. als Justiziar mehrerer Facharztorganisationen, mit Schwerpunkt Rechtskonformität und Arzthaftungsrecht.

Die Umsetzung der umfangreichen Rechtsvorschriften für Ärzt*innen mit innovativen Konzepten und professionelle Technologien wie „Legal Tech“ ist ein besonderes Credo von ihm. In juristischen Arbeitskreisen repräsentiert er innovative und besonders pragmatische Konzepte. In Förderprojekten wie dem CPTF-S (Cloudbasiertes Prozessmanagement- und Teamführungs-System) des BMWK übernimmt er die Schnittstelle zu den sich ständig ändernden rechtlichen Rahmenbedingungen für Ärzt*innen und medizinisches Fachpersonal.

Als Autor von vielen Publikationen in der Fachpresse wird er häufig als Referent auf ärztlichen Kongressen verpflichtet. Seit 2021 ist er Mitglied des Expertenrats „DigitalRadar“ des Bundesgesundheitsministeriums. Als Aufsichtsratsmitglied der MCSS AG vertritt er die rechtliche Kompatibilität innovativer digitaler Managementsysteme in der ambulanten und stationären medizinischen Versorgung.

 

Claudia Wente-Waedlich, Aufsichtsrätin

Claudia Wente-Waedlich ist Expertin für Digitalisierung, Qualitätsmanagement und Datenschutz im Gesundheitswesen (Krankenhäuser, Kliniken und ärztliche Praxen). In ihrer 30-jährigen Berufslaufbahn hat sie mehr als 1.200 medizinische Versorgungseinrichtungen mit über 2.500 Ärzt*innen und ca. 12.000 Mitarbeitenden in Europa, USA/Kanada, China und Japan bei der Einführung von elektronischer Dokumentation und strukturierten Qualitätsmanagementsystemen begleitet. Ihr Spezialgebiet ist die digitale Wissensvermittlung mit modernen Kommunikations-Strategien wie NLP (Neurolinguistische Programmierung) und die Nutzung von E-Learning Technologien.

Claudia Wente-Waedlich war über 15 Jahre im Aufsichtsrat von Health IT- Unternehmen in Deutschland und den USA tätig. Aktuell ist sie in der MCSS AG als Aufsichtsratsmitglied verantwortlich für den Bereich QM, Coaching und E-Learning.

In der FRIDA Initiative und im InsurLab Germany ist sie aktives Mitglied der Healthcare Workgroups und verantwortlich für Health IT-Anwendungen und Compliance Management.

 

 

 

MCSS AG Beirat

Matthias Maus, Beiratsvorsitzender

Der Augenarzt und Ophthalmo-Chirurg ist Leiter und Inhaber von drei Sehkraft-Kliniken in Köln, Berlin und Wien. Matthias Maus arbeitet seit der Eröffnung seiner ersten Augenarztpraxis in Köln mit einer digitalen medizinischen Dokumentation. Die Kliniken arbeiten papierlos, voll elektronisch und sind überregional vernetzt.

Matthias Maus ist seit 2000 begehrter Berater in der Health-IT- und Medizintechnik-Industrie. Bereits 2005 arbeitete er mit den MCSS Aufsichtsratsmitgliedern Claudia Wente-Waedlich und Rainer Waedlich an dem ersten digitalen HSQM-System (Hygiene-, Sicherheits- und Qualitätsmanagement) in der ambulanten medizinischen Versorgung.

Als Vorsitzender des MCSS Beirats repräsentiert Matthias Maus die ärztliche Sichtweise auf die Digitalisierung im Gesundheitswesen mit Informationssicherheit, Cyberschutz, Datenschutz und Qualitätsmanagement.

 

Dr. Ingo Beinlich, Beirat

Der Medizininformatikspezialist, Master of Science der Stanford University, CA, USA (Medical Computer Science), Arzt für Anästhesiologie und Doktor der Medizin (Universität Bonn), ist im MCSS Team der Spezialist für innovative IT-Projekte im Gesundheitswesen wie z.B. Cloud Computing, Big Data Analytics und Machine Learning. Mit den MCSS Gründungsaktionär*innen und dem IT-Direktor, Peter Scherer, hat er u.a. an Projekten mit IBM Watson Health in den USA und Japan zusammengearbeitet (Entwicklung von Clinical Decision Support Systems (CDSS)). Forschungsprojekte für Cybersicherheit im Gesundheitswesen zur Entwicklung von Risiko Indikatoren (KRI=Key Risk Indicators) stehen auf seiner Agenda.

 

Dr. Ralph Schicha, Beirat

Ralph Schicha ist Dipl. Psychologe, Kommunikationstrainer (NLP) und Coach von Führungskräften in der Industrie und der Medizin. Außerdem ist er bekannt als Schauspieler im Fernsehen und am Theater (u.a. Darsteller in einem mit der Goldenen Palme ausgezeichneten internationalen Film).

Als klinischer Psychologe ist er im MCSS Team zuständig für die Entwicklung von wissenschaftsbasierten Schulungs- und Trainingskonzepten für das Mitarbeitenden-Bewusstsein im Qualitätsmanagement, Datenschutz und in der Patient*innensicherheit.
Gemeinsam mit dem MCSS Aufsichtsrat entwickelt er das innovative Coaching Modell IMIBA (Interesse – Motivation – Information – Bewusstsein – Anerkennung) für Mitarbeitende in Krankenhäusern, ärztlichen Praxen und Pflegeeinrichtungen.

 

Antonie Wimmer, Beirätin

Die Ärztin, Mediatorin und Coaching Expertin ist Spezialistin für medizinische und pharmakologische Forschung (Schnittstelle zwischen klinischer Dokumentation und Datenanalyse, Spezialbereiche sind Schmerzmedizin und Neurowissenschaften).

Als Mitglied des MCSS Beirats steht sie bei Coaching- und Compliance-Themen dem Team mit ihrem Fachwissen auch aus Industriesicht zur Verfügung.

 

Christian Schottmüller, Beirat

Der MCSS Direktor für Business Development studierte Betriebswirtschaftslehre und Jura an der Universität in Köln. Seit dem Jahr 2008 ist er in verschiedenen Leitungsfunktionen für die Versicherungswirtschaft tätig und arbeitete dort seit 2014 unter anderem daran mit, Standards für die IT-Sicherheit im präventiven Bereich durch Informationssicherheits-Managementsysteme zu entwickeln (VdS). In seiner Laufbahn vermittelte er sein profundes Branchenwissen in zahlreichen Schulungen und Vorträgen an B2B Organisationen.

Im Jahr 2021 übernahm Christian Schottmüller die Verantwortung für die Umsetzung von Cyberschutz und Informationssicherheit im Gesundheitswesen und in der Sozialwirtschaft als Verantwortlicher der MCSS AG.

In der FRIDA Initiative ist er aktives Mitglied der Cyber Use Case Gruppe und im InsurLab Germany unterstützt er ebenfalls die Cyber Topic Group.

 

 

Prof. Dr. Lloyd Hildebrand (MD), Beirat

Spezialist für internationale Health IT-Entwicklungen, „Clinical Decision Support Systems“ (CDSS) und Artificial Intelligence (AI) in der Medizin. Lloyd Hildebrand unterstützt das MCSS Team in nationalen und internationalen Projekten und in allen innovativen medizinischen Fragestellungen (z.B. zum Compliance Management, medizinischen Terminologien wie SNOMED/ICD, Medical Policy Management und Privacy Policies etc.). Referenzen aus internationalen Health IT-Projekten mit den MCSS Gründungsaktionär*innen, z.B. EMR und Interface-Implementierung in der Universitätsaugenklinik Oklahoma City, OK, USA (Dean McGee Eye Institute) und Projekte in Japan und China unterstreichen seine Kompetenz.

Als Mitglied des internationalen DICOM Komitees und US-Vertreter in der WHO ICD 11 Entwicklung bringt er große Erfahrungen auch für den Digitalisierungsprozess in der deutschen Krankenhauslandschaft mit . 

 

Peter Scherer, Beirat

Als IT-Direktor der MCSS AG ist Peter Scherer der Architekt der Digitalisierung für medizinische Versorgungseinrichtungen in der Gesellschaft. Zusammen mit Lloyd Hildebrand, Claudia Wente-Waedlich und Rainer Waedlich hat er 25 Jahre in Health-IT Projekten insbesondere in den USA und Japan zusammengearbeitet. Er ist aktives Mitglied der IHE Organisation (Integrating the Healthcare Enterprise) sowie ausgewiesener HL7- und DICOM-Spezialist.

Als Fachmann für Informationssicherheit im Healthcare-Bereich betreut er Krankenhäuser in den USA und hat z.B. die DICOM Entwicklung der MAYO Clinic, Jacksonville, FL, USA in der Ophthalmologie koordiniert.

Peter Scherer ist auch der IT-Verantwortliche des MCSS Förderprojekts des Bundeswirtschaftsministeriums CPTF-S (Cloudbasiertes Prozessmanagement- und Teamführungs-System). Sein bislang größtes internationales Projekt ist das Qualitätsregister EUREQUO, das in 17 europäischen Ländern zur Qualitätssicherung in der Augenchirurgie eingesetzt wird.  

 

Edith Lange, Beirätin

Edith Lange ist verantwortlich für die Organisation mit 12 Ärzt*innen und über 50 Mitarbeitenden in der Sehkraft Klinikgruppe Köln-Berlin-Wien. Sie war durch ihre Marketingerfahrung wesentlich mitverantwortlich für die erfolgreiche Entwicklung der Sehkraft-Kliniken zu einer führenden Gruppe für ophthalmologische Operationen in der Laser- und Linsenchirurgie.

Zusammen mit Claudia Wente-Waedlich war sie bereits 2005 beteiligt an der Entwicklung eines medizinischen und organisatorischen Qualitätsmanagements in der Ophthalmo-Chirurgie (HSQM).

Im MCSS Beirat ist sie verantwortlich für die HR-Sichtweise auf Cyberschutz, Informationssicherheit, Datenschutz und Qualitätsmanagement. Effiziente Praxis- und Klinik-Organisation unter besonderem Fokus auf Personalfragen in einem digitalen Umfeld ist ihre Domäne.

 

Wolfgang Kläser, Beirat

Der MCSS Direktor für Cyber Assistance Services (CAS) ist ausgebildeter Versicherungskaufmann. In seiner über 30-jährigen Karriere arbeitete er in leitenden Funktionen im Vertrieb führender Versicherer.

Als Unternehmensberater und selbstständiger Versicherungsmakler ist er Spezialist für Produktentwicklung für Assistance Systeme, speziell für Cyber-Versicherungen. Er ist Mitglied in den Makler-Organisationen BDVM e.V. und VEMA e.G.

Seine Expertise ist im MCSS Team die Grundlage für die Kooperationsstrukturen in Versicherungsunternehmen und großen Maklerorganisationen. Seine Aufgaben umfassen die Evaluierung der MCSS Entwicklungen im sich stark verändernden Versicherungsumfeld und das Coaching der Mitarbeitenden in Versicherungsfragen (Schwerpunkte Cyber-, Berufshaftpflicht- und Betriebsunterbrechungs-Versicherungen).

 

Ressourcen Center

 Download-Dokumente.

Wichtige Links

Relevante Websites.

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns auf Sie.

 

MCSS AG
MioCloud Solution Systems

Robert-Perthel-Straße 77a
50739 Köln

Telefon
+49 (0) 221 47 44 77 44
Telefax
+49 (0) 221 47 44 77 55
E-Mail
info(at)mcss-ag.de

Geben Sie hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Nachricht ein.

Datenschutz-Einwilligung

2 + 15 =